Aktuelle Informationen finden Sie auch auf der englischsprachigen website unserer Partnerorganisation in Indien (www.kutumbfamily.org) 

Unsere Partner von Kutumb, Dr. Ashish mit Frau Puja und Sohn, sowie Vivek auf einem Besuch in Deutschland. 

Die wichtigsten Aktivitäten von Kutumb:

(1) Shelterhaus (Schutzhaus):

Die Arbeit in der Nähe des Slums ist das Kernstück unserer Arbeit. Zentraler Anlaufpunkt ist das Shelterhouse, ein 3-stöckiges Gebäude, welches wir 2004 anmieten konnten. Hier werden kostenlose Sprechstunden für die Slumbevölkerung und insbesondere für die Kinder vom Slum angeboten.

(2) Kutumb-Village: 

Durch eine Großspende konnten wir 2009 ein Grundstück vor den Toren der Stadt Varanasi erwerben. In den letzten Jahren haben wir Stück für Stück ein kleines Kinderdorf errichtet. Es dient sowohl Waisen-  , als auch Slumkindern, bei denen die Eltern mit der Erziehung überfordert sind,  als beschützende Heimat. Feste Betten in Mehrbettzimmern, regelmässige Mahlzeiten, ein Spielplatz und durchgehende Betreuung ermöglichen ein Aufwachsen, welches den Kindern wesentlich bessere Entfaltungsmöglichkeiten bietet, als ihr ursprüngliches Zuhause und die dortigen Lebensumstände. 

(3) Balwari (Kindergarten):

Als ersten Kontaktpunkt dient der Kindergarten. Die Kinder des Slums erhalten regelmässige Mahlzeiten und einen sicheren Raum zum Spielen und Toben.

(4) Vorschulprogramm:

Bildung ist ein zentrales Mittel zum sozialen Aufstieg und vielen Slumkindern bleibt einfache Alphabetisierung und die Grundrechnen ohne die Hilfe von Organisationen wie Kutumb gänzlich vorenthalten. Viele Eltern stehen vor der Entscheidung, die Kinder entweder zu Tagelöhnerarbeiten oder zur Schule zu schicken. Kautumb bietet im Shelterhouse und damit in Laufdistanz vom Slum eine Vorschule an.

(5) Schulpatenschaften

Wir haben in den letzten Jahren zahlreiche Kinder gesehen, die mühelos lernen und damit die Vorraussetzungen für eine vollständige Schullaufbahn besitzen. Mit Patenschaften finanzieren wir das Schulgeld, Bücher, Lernmateralien, Schuluniform. Aktuell kostet diese Patenschaften 240 EUR im Jahr.

(6) Motorrikscha und Schulbus:

Durch eine Spende konnten wir einem Familienvater eine kleine Existenz ermöglichen. Als Taxifahrer verdient er das Famliieneinkommen und ist gleichzeitig unser Schulbusfahrer. Damit sichern wir unseren Kindern euch einen sicheren Schulweg vom Kutumb Village in einer der umliegenden Schulen. 

(7) Gesundheitserziehung:

Die Slumbewohner werden von Dr. Ahsish und seinem Team in Grundfragen der Gesundheitserziehung geschult. Dazu gehören Verhütung, persönliche Hygiene und vieles mehr. 

(8) Arztpraxis:

Kutumb ist eine wichtige Institution im Bahnhofslum von Varanasi geworden. Dr. Ashish bietet daher auch sehr günstige Sprechstunden für alle Bewohner an und hält so den Kontakt zur Bevölkerung.

(9) Woman Empowerment Program (Frauenprogramm):

Junge Frauen erhalten wichtige Ausbildungen. Diese Ausbildungen reichen von einem Nähprogramm bis zu Schulungen zu Amtsbesuchen oder Bankgeschäften.

 

Kutumb Familie für

Benares, Indien e.V. 
Johannes Hasenbrink

1. Vorsitzender

Neufracher Strasse 1

88682 Salem

Tel.: 07553 -7733

johannes.hasenbrink

@kutumb-salem.de

 

2. Vorsitzende Nicola Wirkner

nicola.wirkner@kutumb-salem.de

Kassenführerin: Gabi Grundler

Schriftführer: Jürgen Bodenmüller

Beisitzer:

Michaela Hans

Meinrad Reiß

Margit Koch-Schmidt

 

Vereinskonto:

IBAN:

DE97 6905 1725 0002 1322 98

BIC: SOLADES1SAL

Sparkasse Salem-Heiligenberg,

BLZ 69051725.