Informationen zu Varanasi


"Benaras is older than history, older than tradition, older even than legend and looks twice as old as all of them put together"

(Mark Twain)

 

Der amerikanische Autor übertreibt mit seiner Ironie vielleicht, dass Varanasi älter als Geschichte, Tradition und Legende sei und dabei noch doppelt so alt aussähe, dennoch gilt: von Varanasi (oder mit dem alten Namen Benares) wird gesagt, dass sie die älteste, durchgehend bewohnte Stadt der Welt sei. 

 

Für zwei Weltreligionen, nämlich den Buddhismus und den Hinduismus, ist Varanasi eine besondere Stadt. Viele Menschen reisen in die Stadt am Ganges, um in den zahlreichen Tempeln zu beten oder in religiösen Einrichtungen zu lernen. 

Nach hinduistischem Glauben gilt es als besonders erstrebenswert, den Kreislauf des Lebens aus Geburt, Tod und Wiedergeburt in Varanasi zu durchbrechen. In sog. Burning Ghats werden täglich hunderte Leichen verbrannt und dem Ganges übergeben. 

In Sarnath- einer kleinen Stadt etwas ausserhalb von Varanasi- hatte der Legende nach Buddha zum ersten Mal gelehrt. 

Varanasi ist heute eine lebendige, hektische Millionenstadt. Nach aktuellen Schätzungen gibt es mehr als 1,2 Millionen Einwohner. Eine genaue Angabe ist schwierig, da täglich neue Menschen nach Varanasi kommen, in der Hoffnung ihr Leben nähme eine erfolgreiche Wendung in der Nähe der Götter. 

 

Für den regelmäßigen Besucher fällt jedoch vor allem die ständige Ausdehnung der Slums und anderen prekären Unterkünften auf. 

 

Anders als im Süden Indiens spürt man in Varanasi nichts vom Boom der Hightech- und Softwareindustrie. 

 

 

Inhalte von Google Maps werden aufgrund deiner aktuellen Cookie-Einstellungen nicht angezeigt. Klicke auf die Cookie-Richtlinie (Funktionell), um den Cookie-Richtlinien von Google Maps zuzustimmen und den Inhalt anzusehen. Mehr dazu erfährst du in der Google Maps Datenschutzerklärung.