Indischer Verein

Der indische Verein von Kutumb wurde bereits 2002 in Varanasi gegründet.

Seitdem sind der Arzt Dr. Ashish Singh, seine Frau Puja (Sozialarbeiterin) als Direktorin und Vivek Singh (Sozialpädagoge) mit ganzem Herzen und vollem Einsatz in der Leitung von Kutumb beschäftigt.

 

Kutumb arbeitet inzwischen an zwei Standorten in Varanasi mit ähnlichen Projekten und unterschiedlichen Schwerpunkten. Begonnen hatte die Arbeit von Kutumb mit den Straßenkindern am Hauptbahnhof von Varanasi und mit den Kindern des umliegenden Slums (im Stadtteil Nadesar). Diese Arbeit wird bis heute im sogenannten Shelterhouse (Schutzhaus) weitergeführt.

Vormittags werden im Shelterhouse eine Kindergartengruppe und Schulunterricht (Vorschule, Kl.1 und 2) für die Kinder aus dem umliegenden Slum angeboten.


 Am frühen Abend können diese Kinder auch zur Hausaufgabenbetreuung ins Shelterhouse kommen. Außerdem erhalten sie mittags nach dem Unterricht eine warme Mahlzeit. Dies erleichtert auch die Entscheidung der Eltern, ihre Kinder lieber in die Schule zu schicken anstatt zum Betteln oder zu Tagelöhnerarbeiten.